One Step

One Step

Bei einem Skitourenfotoshooting im April 2014 auf Island stürzt die erfolgreiche Bergsportlerin Gela Allmann 800 Höhenmeter über Eis, Fels und Schnee ab. Sie überlebt schwerverletzt. An diesem Tag dreht sich ihr Leben um 180 Grad. Mit Unterstützung von Freunden, Familie, Ärzten und Physiotherapeuten und angetrieben von einem unbändigen Willen kämpft sich Gela Allmann zurück ins Leben. Dabei hat sie stets ihr großes Ziel vor Augen: Sie will zurück auf die Gipfel dieser Welt.
10min voller Emotionen, Schmerz und Tränen, aber noch viel mehr Motivation und mitreißende, positive Energie.

Regisseur Mario Feil (Beech Studios Rosenheim) und Gela Allmann wollen den Zuschauern mit dieser Kurzdokumentation vermitteln, dass man mit einer positiven Einstellung, Leidenschaft und dem Glauben an sich selbst alle Ziele und Träume erreichen kann. Selbst wenn man noch so tief gefallen ist.

Skitouren-Oberlandreibn – ein ganz normaler Mama-Wahnsinn

Gela Allmann startet mit ihren Freundinnen Sylvia Schweinberger, Nina Koch & Johanna Hiemer ihre Oberland-Reibn mit Skitouren-Ski in den frühen Morgenstunden im Februar 2019 direkt von ihrer Haustüre in Aurach/Fischbachau in einem Wasch über den Jägerkamp, hinunter zum Spitzingsee, über Brecherspitz & Bodenschneid, Sutten, Risserkogel und Setzberg hinunter nach Rottach-Egern am Tegernsee. Egal ob Mama oder nicht Mama – wer eine Leidenschaft hat, sollte dieser nachgehen. Und am schönsten ist es doch diese mit guten Freunden zu teilen. Ein Mädels-Projekt mit viel Gaudi unter Freundinnen, sportlicher Herausforderung, genialer Landschaft und Sonnenschein pur. Gela ist überglücklich, solche sportlichen Herausforderungen erstmals nach ihren schweren Verletzungen und auch als junge Mama wieder annehmen zu können. Eckdaten der Tour: ca. 30km – 3000hm + Video by Philipp Reiter & Dynafit.

Sturz in die Tiefe

Im April 2014 steht Gela Allmann für ein Fotoshooting auf einem Berg in Island – doch kurz darauf ist sie von ihrem Leben als Bergläuferin und Sportmodel weiter entfernt als je zuvor. Nach einem quälend langen Sturz über Felsen und Eis sind ihre Knie und die linke Schulter zertrümmert, ein Rückenwirbel und das Nasenbein gebrochen sowie die Hauptarterie im rechten Bein gerissen. In ihrem Buch verarbeitet die Sportlerin die Momente des Fallens bei vollem Bewusstsein und die Angst, geliebte Menschen nie wiederzusehen. Und nimmt uns mit auf eine lange Reise: von der Bewegungslosigkeit im Krankenbett, den Etappenzielen während der Reha bis zu ihrem ersten Berggipfel nach dem Unfall. Ein außergewöhnliches Schicksal, das Mut macht, für sein Glück zu kämpfen.

Hier könnt ihr das Buch bestellen.

wosHome